Nach deutlich positivem Votum der Mitglieder der beteiligten Organisationen wurde am 4. Juli 2017 die Gründung der Qnetics GmbH vollzogen. Sitz der Gesellschaft ist Alsfeld. Gesellschafter sind der Landesverband Thüringer Rinderzüchter e.G. (LTR), der Thüringer Verband für Leistungs- und Qualitätsprüfungen in der Tierzucht e.V. (TVL) und die Zucht- und Besamungsunion Hessen eG (ZBH). Der Aufsichtsrat des Unternehmens setzt sich aus acht Personen zusammen, die von den Gesellschaftern entsandt werden.

Die Qnetics GmbH wird den Geschäftsbetrieb zum 1. Januar 2018 aufnehmen. Die Geschäfte des Unternehmens führen Ronald Bialek, Dr. Sonja Kleinhans und Rudi Paul.

Angesichts des fortschreitenden Strukturwandels in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung und der Notwendigkeit auf Verbandsebene Ressourcen so effizient wie möglich zu nutzen, ist der Schulterschluss eine logische Konsequenz in der Entwicklung der intensiven Zusammenarbeit von Hessen und Thüringen. Bereits 1995 gab es den ersten Kooperationsvertrag zwischen LTR und ZBH zur Zusammenarbeit im Holstein-Zuchtprogramm. Es folgte die Zusammenlegung der Bullenhaltung und Spermaproduktion. Ab 1. Juli 2011 sind die gekauften Bullen im Gemeinschaftsbesitz der beiden Partner. Auch zwischen LTR und TVL ist die Zusammenarbeit in den letzten Jahren intensiv vorangetrieben worden. Beide Unternehmen haben ihren Firmensitz in der Stotternheimer Straße in Erfurt.

Qnetics steht für Qualität in allen Bereichen rund um die Nutztierhaltung sowie für Genetik auf höchstem Niveau. Ziel von Qnetics ist die Bündelung der Kräfte der Gesellschafter zum Vorteil der Mitglieder.

Die Zeit bis Qnetics die operativen Geschäftsbetriebe der Gesellschafter übernimmt, wird genutzt, um die Zusammenarbeit gezielt zu strukturieren und einen reibungslosen Übergang in allen Arbeitsbereichen sicher zu stellen.

Saturday the 19th. - Joomla 3.3 Templates